load images

 

Blister-Infobrief 3/2018

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, 

Sie erhalten den Blister-Infobrief Ausgabe 3/2018. Mit dem Blister-Infobrief informieren wir sie vierteljährlich über aktuelle gesundheitspolitische Themen und Neuerungen aus dem pharmazeutisch-industriellen Bereich mit Bezug zur Patientenindividuellen Arzneimittelverblisterung (PAV). Mit dem Blister-Infobrief bleiben Sie stets auf dem Laufenden! Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und freuen uns über Ihre Anregungen.



IN EIGENER SACHE

Pressemitteilung: Verbesserungen in der Pflege müssen endlich sichtbar werden



Im Rahmen des Pflege-Reports 2018 deckte das Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) auf, dass zwischen den Pflegeheimen große Qualitätsunterschiede bestehen. Das Institut kritisiert  zu viele wund gelegene Patienten und große Unterschiede bei der Einweisung in Krankenhäuser. Müsste sich das Pflegepersonal nicht mehr dem zeitaufwendigen und fehlerbehafteten manuellen Stellen von Medikamenten widmen, bliebe mehr Zeit sich um die Patienten zu kümmern und solche Zustände zu vermeiden. 

Die vollständige Mitteilung finden Sie hier.


Neumitglied: CareCept Rieselfeld Apotheke

Wir freuen uns seit dieser Woche ein neues Mitglied im Verband begrüßen zu dürfen: CareCept Rieselfeld Apotheke aus Freiburg. Die CareCept Rieselfeldapotheke stellt mit ihrem hauseigenen Blistercenter seit 2012 patientenindividuelle Schlauchblister her. Der Gründer und Inhaber Clemens Alber leitet weiterhin die Rieselfeldapotheke und zwei Filialapotheken, alle mit Sitz in der sonnigen Kulturstadt Freiburg im Breisgau.

Weitere Informationen finden Sie hier.


POLITIK UND GESETZGEBUNG

securPharm: Neue FAQ-Version der EU-Kommission
Die EU-Kommission hat im Juli eine neue Version ihrer FAQ zur Fälschungsschutzrichtlinie 2011/62/EU und der delegierten Verordnung (EU) 2016/161 veröffentlicht. 

Das gesamte Dokument finden Sie hier.


70 Empfehlungen für eine bessere Versorgung
Der Sachverständigenrat hat ein Gutachten erarbeitet, wie das deutsche Gesundheitssystem umfassend umgebaut werden sollte. Vorschläge sind: Reform der Notfallversorgung, Neu-Organisation des ambulanten Bereichs, Facharzt-Gebühr für Patienten und neue Klinikplanung.

Lesen Sie ganze Meldung hier.
Das Gutachten finden Sie hier.


Verpackungsgesetz (VerpackG) tritt am 1. Januar 2019 in Kraft
Das neue VerpackG, das ab dem 1. Januar 2019 die aktuell geltende Verpackungsverordnung (VerpackV) ablöst, definiert die bereits bestehenden Pflichten von Herstellern und Händlern. Das Gesetz gilt für jeden, der mit Ware befüllte und beim Endverbraucher anfallende Verpackungen (inkl. Füllmaterial) in Verkehr bringt. 
Weitere Informationen finden Sie hier.



WEITERE MELDUNGEN

Amazon kauft Start-up-Apotheke Pillpack
Amazon mischt die Gesundheitsbranche weiter auf: Nun will der US-Konzern die Online-Apotheke Pillpack kaufen. Der Deal soll noch dieses Jahr abgeschlossen werden. 

Weitere Informationen finden Sie hier.


Der stellvertretende BPAV-Vorsitzende, Erik Tenberken im Wirtschaftsmagazin "brand eins"

Der Preisbrecher: Ein Kölner Apotheker packt Tabletten zur HIV-Prophylaxe um – und macht sie damit erschwinglich.

Die ganze Meldung finden Sie hier.


AdAM schafft Sicherheit für Polypharmazie-Patienten
Mit dem vom Innovatio/nsfonds geförderten Projekt AdAM ist es möglich, bei Mehrfachverordnungen von Arzneien systematisch Interaktionen und Nebenwirkungen zu erkennen. Apotheken und die Verblsiterung wurden bei dem Projekt nicht berücksichtigt.

Die ganze Meldung finden Sie hier.


Zwischenbilanz für Modellprojekt zu Medikamentenmanagement
Die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) hat nach gut vier Jahren eine positive Zwischenbilanz gezogen. Die bisherigen Erfahrungen ließen sich als «innovativ, sektorenübergreifend und wirkungsstark» zusammenfassen, teilten die AOK Plus Sachsen und Thüringen, die Kassenärztlichen Vereinigungen sowie die Apothekerverbände der Länder am Montag in Leipzig mit.

Die ganze Meldung finden Sie  hier.


Startup will Arzneimittelscherheit steigern
Rund 200.000 Menschen sterben in Europa jährlich an den Folgen von Nebenwirkungen – ein Münchner Startup will das ändern. Über die Online-Plattform Nebenwirkungen.eu können sich Menschen über Nebenwirkungen von Medikamenten informieren und ihren eigenen Verdachtsfall schnell, einfach und zentral melden.

Die ganze Meldung finden Sie  hier.


Verblisterung auch von flüssigen Arzneien möglich
Seit rund einem Jahr bietet das Unternehmen Medinoxx ein neues Blistersystem an, bei dem auch flüssige Arzneien eingefüllt werden könnten. Ein Test belegt nun die Stabilität etwa von Novaminsulfon.

Lesen Sie die ganze Meldung hier.


Endspurt für den EU-weiten Fälschungsschutz für Medikamente
Auch in deutschen Apotheken taucht immer wieder gefälschte Arznei auf. Ein neues Kontrollsystem der EU kommt - aber noch längst sind nicht alle Spieler angebunden. Ein Bericht des Handelsblattes zum aktuellen Stand von securPharm.

Lesen Sie die ganze Meldung hier.


Klinikversorgende Apotheken und Herstellerverbände im Clinch
Das Thema Securpharm im Krankenhaus sorgt für Spannungen. Auf der Suche nach einer Lösung für das Problem mit großen Packungsmengen in Kliniken warnen die Herstellerverbände nun vor neuen Sicherheitslücken. Der Bundesverband der klinik- und heimversorgenden Apotheker spricht von „verbandspolitisch motivierter Panikmache“.

Lesen Sie die ganze Meldung hier.



TERMINE

Internationaler Tag der Patientensicherheit 

17. September

Informationen zur Veranstaltung:

hier

Familie, Beruf und Pflege: Rechtslage. Unterstützungsprogramme. Handlungsbedarfe

21.-23. September

Informationen zur Veranstaltung:

hier

expopharm

10.-13. Oktober in München

Informationen zur Veranstaltung:

hier
5. Deutscher Kongress für Patientensicherheit bei medikamentöser Therapie

18.-19. Oktober in Berlin
Informationen zur Veranstaltung:

hier

Berliner Pflegekonferenz

8.-9. November in Berlin

Informationen zur Veranstaltung:

hier

pflegekongress18

29.-30. November in Wien

Informationen zur Veranstaltung:

hier

2. Medinoxx Blister-Forum

März 2019

Informationen zur Veranstaltung:

hier

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren