load images

 

Blister-Infobrief 1/2019

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, 

Sie erhalten den Blister-Infobrief Ausgabe 1/2019. Mit dem Blister-Infobrief informieren wir sie vierteljährlich über aktuelle gesundheitspolitische Themen und Neuerungen aus dem pharmazeutisch-industriellen Bereich mit Bezug zur Patientenindividuellen Arzneimittelverblisterung (PAV). Mit dem Blister-Infobrief bleiben Sie stets auf dem Laufenden! Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre und freuen uns über Ihre Anregungen.



IN EIGENER SACHE

Save the date: Mitgliederversammlung am Dienstag, den 9. April 2019
Der Termin der nächsten Mitgliederversammlung wurde vom Vorstand festgelegt. Die 10. ordentliche BPAV-Mitgliederversammlung findet am 9. April statt. Halten Sie sich jetzt schon diesen Termin frei.
Wie schon in den vergangenen Jahren werden wir einen öffentlichen Teil (voraussichtlich von 12:30 – 14 Uhr) mit Gästen anbieten. Nach einer kurzen Pause wird die Mitgliederversammlung dann nur mit den Mitgliedern fortgesetzt. Die Tagesordnung geht den Mitgliedern fristgereicht spätestens Mitte März zu.


POLITIK UND GESETZGEBUNG

Bundeskabinett stimmt Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) zu
Mit dem Gesetz zieht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn Konsequenzen aus den Arzneimittelskandalen in der letzten Zeit. Das Gesetz ist im Bundesrat zustimmungspflichtig und soll Mitte des Jahres in Kraft treten.

Den vollständigen Gesetzesentwurf finden Sie hier.



Claudia Schmidtke (CDU) wird Patientenbeauftragte
Nach dem Weggang von Vorgänger Ralph Brauksiepe, tritt die Herzchirurgin nun die Nachfolge an. Sie ist außerdem Mitglied des Gesundheitsausschusses.

Weitere Informationen finden Sie hier.



WEITERE MELDUNGEN

securPharm: Aktualisierung der Codier-Regeln & Hinweise zum Erstöffnungsschutz
securPharm e. V. hat die Regeln zur Codierung von verifizierungspflichtigen Arzneimitteln aktualisiert. Die aktuelle Version 2.04a vom 12. Dezember 2018 ist jetzt in deutscher und in englischer Sprache online. Diese Version entspricht den derzeit bekannten Vorgaben der Behörden. Außerdem wurden am 06. Februar neue Hinweise zum Erstöffnungsschutz veröffentlicht.

Die Übersicht aller Regeln finden Sie hier.
Die Hinweise zum Erstöffnungsschutz finden Sie hier.



securPharm: Checkliste für Arzneimittelverblisterer 

Arzneimittelverblisterer entnehmen dem Markt Packungen und verarbeiten diese weiter. Deshalb
müssen Hersteller patientenindividueller Arzneimittel-Blister vor dem Öffnen der Packung beide
Sicherheitsmerkmale prüfen. 

Die ganze Checkliste finden Sie hier.



Mit Siegel und Codes gegen Fälschungen
Rund 750 Millionen Packungen rezeptpflichtiger Arzneimittel müssen nun bestimmte Sicherheitskennzeichen haben: einen Erstöffnungsschutz, der ein Siegel oder eine Perforation sein kann, damit zu erkennen ist, ob die Packung unversehrt ist oder schon einmal geöffnet wurde. 
Außerdem bekommt jede Packung einen Arzneimittelcode, der individuell ist und aus Produktcode, Chargennummer und Verfallsdatum besteht. Er sieht aus wie ein QR-Code.

Die ganze Checkliste finden Sie hier.



40.000 unbesetzte Stellen in der Pflege
Eine Entspannung auf dem Arbeitsmarkt für Pflegekräfte ist nicht in Sicht, für die angekündigten neuen Stellen fehlt es an qualifiziertem Personal. Im vergangenen Jahr verschärfte sich der Fachkräftemangel weiter. Neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) zeigen, dass 2018 bundesweit knapp 40.000 Pflegestellen unbesetzt waren.

Die ganze Meldung finden Sie hier.



107.000 BARMER-Versicherte nehmen in Sachsen fünf oder mehr Medikamente

Das geht aus dem BAMRER-Arzneimittelreport 2018 hervor. Bei fast jedem zweiten Rentner kommt es zu Polypharmazie, bei den über 80-Jährigen sind es nach Analysen der BARMER bereits 65 Prozent.

Die ganze Meldung finden Sie hier.



Digitale Pflege: Deutsche sehen noch einen weiten Weg
Laut Bitkom-Umfrage sehen sieben Prozent der Befragten Deutschland bei der Pflege-Digitalisierung in einer Führungsposition. Es ist also noch viel Luft nach oben.

Die ganze Meldung finden Sie hier.



Therapietreue: Das A und O im Kampf gegen Krankheiten
Täglich sterben mehrere hundert Menschen in der Europäischen Union (EU) aufgrund von schlechter Therapietreue. Von 100 verordneten Rezepten, werden 50 bis 70 auch zur Apotheke gebracht. Nur 25 bis 30 werden korrekt eingenommen – und 15 bis 20 der Verordnungen wie vom Arzt empfohlen erneuert. 

Die ganze Meldung finden Sie hier.


TERMINE

11. Zukunftskongress Öffentliche Apotheke

16. Februar 2019 in Bonn

Informationen zur Veranstaltung:

hier

14. Brandenburgische Telematik-Konferenz

27. Februar 2019 in Potsdam

Informationen zur Veranstaltung:

hier

Deutscher Pflegetag

14.-16. März in Berlin

Informationen zur Veranstaltung:

hie
r

12. Thüringer Gesundheitsmesse

16.-17. März 2019 in Erfurt

Informationen zur Veranstaltung:

hier

2. Medinoxx Blister-Forum

19. März 2019 in Frankfurt

Informationen zur Veranstaltung:

hier

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren